Lagebericht Sonntag, 23.04.2017 (09:12)

Wetter

Heute ist es wechselnd bewölkt und ganz vereinzelt treten noch leichte Schauer in Ostwestfalen auf. Gebietsweise heitert es auf. Die Temperatur steigt auf 8 bis 12 Grad, in höheren Lagen werden 5 bis 8 Grad erreicht. Am Montag ist es zunächst noch vor allem im Süden heiter, während es nach Norden bereits wolkig bis stark bewölkt ist. Im Laufe des Tages breiten sich die dichten Wolkenfelder langsam nach Süden aus. Bis zum Spätnachmittag bleibt es noch niederschlagsfrei. Die Temperatur erreicht 12 bis 15 Grad, im Bergland 8 bis 12 Grad. Am Dienstag ist es wechselnd, vielfach aber stark bewölkt und es fällt zeitweise Regen, der von Nordwesten in Schauer übergeht. Diese fallen zum Abend im Bergland ab 400 m als Schnee. Die Temperatur erreicht nur noch Werte um 10, im Bergland um 7 Grad. Am Mittwoch ist es zunächst nur leicht bewölkt, später bilden sich jedoch Quellwolken und mit ihnen Regen- und Graupelschauer, im Bergland auch Schneeschauer aus. Am Nachmittag können dann auch kurze Gewitter auftreten, bevor die Niederschläge am Abend bald wieder abklingen. Die Temperatur erreicht 9 bis 12 Grad, im Bergland 6 bis 9 Grad.

Talsperren

Der Füllungsstand der Talsperren liegt um 7 Uhr bei 83,7 %, Tendenz fallend. Der Gesamtzufluss zu den Talsperren beträgt heute um 7 Uhr 5,3 m³/s. Die Gesamtabgabe der Talsperren beträgt 7,7 m³/s, davon entfallen auf die Nordgruppe 4,6 m³/s und auf die Südgruppe 3,1 m³/s.

Ausblick

Die Abflüsse im Einzugsgebiet der Ruhr liegen im Niedrigwasserbereich. Derzeit stagnieren die Abflüsse weitgehend. Aufgrund der angekündigten Wetterlage ist mit keiner durchgreifenden Änderung der Abflussverhältnisse zu rechnen.