Karriere beim Ruhrverband

Der Ruhrverband ist ein überregional tätiges Dienstleistungsunternehmen der Wasserwirtschaft. Unsere MitarbeiterInnen sind auf den Betriebsanlagen entlang der Ruhr und in der Zentrale in Essen tätig.

Die Qualifikationen der Menschen, die beim Ruhrverband arbeiten, sind so vielfältig wie das Aufgabenspektrum des Unternehmens. Der Ruhrverband beschäftigt IngenieurInnen, AbwassermeisterInnen, Fachkräfte für Abwassertechnik, MonteurInnen, TechnikerInnen, Forst- und FischwirtInnen, ChemikerInnen, BiologInnen, LaborantInnen, JuristInnen, EDV-SpezialistInnen und Fachkräfte für alle Bereiche der Verwaltung.
 

Personalbestand (30. Juni 2017)
Vollzeitbeschäftigte:892
Teilzeitbeschäftigte:144
Auszubildende:23
Gesamt:1.059

 
Ebenfalls vielfältig ist das Angebot an qualifizierten Ausbildungsplätzen, mit denen der Ruhrverband jungen Menschen eine berufliche Perspektive eröffnet. Für HochschulabsolventInnen, StudentInnen und SchülerInnen mit Interesse an Umweltschutz werden auch Praktikumsplätze angeboten. Den wissenschaftlichen Nachwuchs unterstützt der Ruhrverband darüber hinaus durch das Wasserstipendium Ruhr.

Neben der Ausbildung setzt der Ruhrverband auf Fort- und Weiterbildung seiner Beschäftigten. Die Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen steht grundsätzlich allen MitarbeiterInnen offen. Darüber hinaus hat der Ruhrverband ein spezielles Führungskräfteentwicklungsprogramm aufgelegt.

Der Tarifvertrag der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der Wasserwirtschaft in NRW (TV-WW/NW) schafft den Rahmen für attraktive Arbeitsbedingungen. Flexible Arbeitszeiten werden vor allem von Beschäftigten mit Kindern geschätzt, um Berufs- und Familienleben miteinander in Einklang zu bringen. Erfolgs- und leistungsbezogene Entgeltbestandteile honorieren Leistungswillen und -bereitschaft. Ein angenehmes Betriebsklima, das von Kollegialität und Fairness geprägt ist, sorgt beim Ruhrverband für eine große Motivation der Beschäftigten. Fachliche Kompetenz und wirtschaftliches Handeln sind die Säulen unserer Unternehmenskultur.