Hengsteysee

Für die Wassersportnutzung des Hengsteysees gilt die Gemeingebrauchsverordnung der Bezirksregierung Arnsberg vom 31.01.2004 in Verbindung mit der aktuellen Bootsordnung des Ruhrverbands. Für die Zulassung von Segelbooten auf dem Hengsteysee erhebt der Ruhrverband eine Gebühr, deren Höhe in der Bootsordnung festgelegt ist.  Die zugelassenen Boote erhalten eine Monats- bzw. Jahresplakette sowie eine Kontrollnummer. Die Plakette (Ansichtsmuster) ist auf der linken Bugseite dauerhaft anzubringen.

Bei steigenden Wasserabflüssen in der Ruhr, etwa nach Niederschlägen oder Schneeschmelze, kann es im Hengsteysee zu gefährlichen Strömungen sowie zu Gefahren durch abtreibendes Schwemmgut kommen. Daher darf der Hengsteysee ab einem Wasserstand von 358 Zentimetern am Pegel Hattingen aus Sicherheitsgründen nicht mehr mit Booten befahren werden. Der aktuelle Pegelstand ist im Informationssystem der Talsperrenleitzentrale abrufbar.  

Der festgelegte Sicherheitsabstand zur Wehranlage und zu den Kraftwerken ist jederzeit einzuhalten.

  
Segelvereine

Behindertensportgemeinschaft Hagen e. V. - Hengsteypiraten
Freier Sportverein von 1898 Dortmund
Seglergemeinschaft Hengsteysee
Kanu Club Hagen
Universitäts-Segel-Club Dortmund

zurück