34. Verbandsversammlung findet am 18.12.2020 virtuell statt

Erstmals in der mehr als 100-jährigen Geschichte des Ruhrverbands wird die Verbandsversammlung virtuell stattfinden.

Die Delegierten der Verbandsversammlung oder geladene Gäste mit Rederecht haben eine persönliche Einladung zur 34. Verbandsversammlung mit einem Einladungscode erhalten.

Die allgemeine Öffentlichkeit, Mitglieder des Ruhverbands und Gäste können die 34. Verbandsversammlung im Internet verfolgen.

Hierzu steht Ihnen folgender Link zur Verfügung.

https://ruhrverband.genolive.de/verruh

Nach Aufruf der Seite klicken Sie bitte den Button „Weiter ohne Code“. Danach ist eine Registrierung auf der Anmeldeseite erforderlich. Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie per Mail den Link zur Veranstaltung, den Sie bitte am 18.12.2020 ab 9:45 Uhr anwählen. Um die Funktionalität vorab zu testen, steht Ihnen ein Technik-Check zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Ruhrverband

Verbandsversammlung

Der Verbandsversammlung können bis zu 152 Delegierte angehören. Von diesen werden bis zu 150 von den Mitgliedern des Verbands entsandt oder von Stimmgruppen gewählt. Die Anzahl der Delegierten eines Mitglieds oder einer Mitgliedergruppe richtet sich nach der Höhe der entrichteten Beiträge, wobei die Beitragshöhe nach der entnommenen Wassermenge bzw. nach den eingeleiteten Schmutzfrachten berechnet wird. Zwei Delegierte werden von der Landwirtschaftskammer entsandt.

Aufgaben der Verbandsversammlung:

•    Aufstellung der Satzung des Verbands
•    Aufstellung der Veranlagungsrichtlinie
•    Wahl des Verbandsrates
•    Abnahme des Jahresabschlusses
•    Genehmigung des Wirtschaftsplans
•    Genehmigung der Bau- und Maßnahmenpläne

Nach der Neufassung des Ruhrverbandsgesetzes vom 7. Februar 1990 werden die Delegierten der Mitgliedergruppen für fünf Jahre in die Verbandsversammlung entsandt.