Lagebericht Dienstag, 21.01.2020 (08:41)

Wetter

Heute Vormittag ist es nach Nebelauflösung meist sonnig, nur ganz im Norden ziehen am Nachmittag Wolkenfelder durch. Es ist niederschlagsfrei bei einem Temperaturanstieg auf 3 bis 6, im Bergland auf 2 bis 4 Grad. In der Nacht zum Mittwoch zieht von Norden her zunehmend dichte, hochnebelartige Bewölkung auf. Es bleibt weiter niederschlagsfrei. Am Mittwoch ist es verbreitet stark bewölkt bis bedeckt und vereinzelt fällt etwas Sprühregen, in höheren Lagen ist gefrierender Sprühregen nicht ausgeschlossen. Die Höchsttemperatur erreicht 0 bis 6 Grad. In der Nacht zum Donnerstag ist es meist stark bewölkt bis bedeckt, örtlich neblig-trüb und niederschlagsfrei. Am Donnerstag ist es überwiegend neblig-trüb, nachmittags kommt esw örtlich zu Auflockerungen. Meist ist es niederschlagsfrei bei einem Temperaturanstieg auf 4 bis 7, in höheren Lagen 2 bis 4 Grad. In der Nacht zum Freitag ist es gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Am Freitag ist es nach Auflösung von Nebel oder Hochnebel vorübergehend sonnig, am Nachmittag kommt es zu einer Bewölkungsverdichtung. Es bleibt aber niederschlagsfrei. Die Temperatur steigt auf 4 bis 7 Grad, im Bergland 2 bis 5 Grad. In der Nacht zum Samstag ist es stark bewölkt bis bedeckt und vor allem im Norden fällt etwas Regen.

Talsperren

Der Füllungsstand der Talsperren liegt heute um 7 Uhr bei 79,5 %, Tendenz steigend. Der Gesamtzufluss zu den Talsperren beträgt heute um 8 Uhr 11,8 m³/s. Die Gesamtabgabe der Talsperren beträgt 7,4 m³/s, davon entfallen auf die Nordgruppe 2,4 m³/s und auf die Südgruppe 5,0 m³/s.

Ausblick

Die Abflüsse im Einzugsgebiet der Ruhr liegen unterhalb des Mittelwasserabflusses und zeigen weiterhin eine fallende Tendenz. Dieser Trend wird sich aufgrund der angekündigten, überwiegend trockenen Wetterlage in den kommenden Tagen fortsetzen, sodass weiterhin nicht mit einer durchgreifenden Änderung der Abflussverhältnisse zu rechnen ist.