Lagebericht Freitag, 06.12.2019 (08:40)

Wetter

Heute Vormittag ist es stark bewölkt bis bedeckt, dabei fällt zunehmender, länger anhaltender Regen. Abends geht dies zu einzelnen Schauern über. Die Höchsttemperatur liegt bei 4 bis 8 Grad, im höheren Bergland um 2 Grad. In der Nacht zum Samstag lassen erst in der zweiten Nachthälfte von Nordwesten allmählich die Niederschläge nach. Am Samstag ist es stark bewölkt mit einzelnen Schauern, die am Abend abklingen. Die Höchsttemperatur erreicht 8 bis 10 Grad, im Bergland um 6 Grad. In der Nacht zum Sonntag bleibt es meist trocken. Am Sonntag ist es meist stark bewölkt bis bedeckt. Von West nach Ost zieht ein Regengebiet durch. Anschließend fallen einzelne Schauer, vereinzelt Graupelgewitter. Die Höchstwerte der Temperatur liegen bei 7 bis 12 Grad. In der Nacht zum Montag fallen weiter einzelne Schauer. Die Schneefallgrenze sinkt auf 700 m. Die Tiefstwerte liegen bei 7 bis 5 Grad, im höheren Bergland 4 bis 0 Grad. Am Montag ist es sehr wechselhaft mit Schauern, vereinzelt kurzen Graupelgewittern. Oberhalb von 600 m fällt Schnee. Die Höchstwerte liegen bei 0 Grad in den Hochlagen und 5 bis 8 Grad in tiefen Lagen. In der Nacht zum Dienstag fallen nur noch einzelne Schauer, im Bergland teils mit Schnee. In der zweiten Nachthälfte klingt von Westen die Schaueraktivität ab.

Talsperren

Der Füllungsstand der Talsperren liegt heute um 7 Uhr bei 69,9 %, Tendenz steigend. Der Gesamtzufluss zu den Talsperren beträgt heute um 8 Uhr 10,5 m³/s. Die Gesamtabgabe der Talsperren beträgt 9,3 m³/s, davon entfallen auf die Nordgruppe 1,5 m³/s und auf die Südgruppe 7,8 m³/s.

Ausblick

Die Abflüsse im Einzugsgebiet der Ruhr liegen im Bereich des Mittelwassers bis Niedrigwassers und zeigen eine fallende Tendenz. Der Rückgang der Abflüsse der vergangenen Tage wird durch die angekündigten Niederschläge unterbrochen und es muss mit einem neuerlichen Anstieg gerechnet werden.