Infopoint Fischliftsystem Baldeneysee - Die Ausstellung

Bitte beachten Sie, dass alle Führungen und Veranstaltungen auf unseren Betriebsanlagen aufgrund der Corona-Pandemie bis auf Weiteres aussetzen und die Historische Sammlung sowie der Infopoint Fischliftsystem Baldeney in dieser Zeit geschlossen bleiben!

Die Wiederherstellung der Durchgängigkeit von Fließgewässern ist eine zentrale Forderung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie. Was das mit dem Erhalt der Artenvielfalt und der Zukunft unserer ökologischen Ressourcen zu tun hat und wie das mit der Durchgängigkeit von Gewässern überhaupt funktioniert, das erklärt der Infopoint zum Fischliftsystem auf dem Stauwehr des Baldeneysees ebenso anschaulich wie interaktiv.

Welche Fischarten sind in der Ruhr zuhause? Warum müssen Fische wandern? Warum sehen Fischaufstiege unterschiedlich aus? Und wie funktioniert das eigentlich genau mit dem Fischliftsystem? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt es im Infopoint Fischliftsystem am Baldeneysee!

Herzstück der Ausstellung ist das mehr als fünf Meter lange interaktive 3D-Geländemodell, das die untere Ruhr vom Hengsteysee bis zur Mündung in den Rhein darstellt – in Tag- und Nachtansicht und mit vielen weiteren grafischen Informationen.

Auf dem 3D-Geländemodell können zudem Videoclips zu den neun wichtigsten Stauwehren an der unteren Ruhr abgespielt werden, die die Geschichte, den Zweck und den aktuellen Stand der Durchgängigkeit des jeweiligen Wehres näher beleuchten.

Sie möchten sich die Videoclips lieber in Ruhe zuhause anschauen? Einfach diesem Link folgen!

Zu den weiteren Highlights des Infopoints gehört ein voll funktionsfähiges Modell des Fischliftsystems im Maßstab 1:10.

Natürlich haben wir auch an unsere kleinen Gäste gedacht: Beim Angelspiel lernen sie die Fische der Ruhr aus eigener Anschauung kennen. Auf ganz besonders findige Spürnasen wartet außerdem der geheime Einhorn-Knopf, den wir irgendwo im Infopoint versteckt haben. Wer ihn drückt, erlebt eine regenbogenbunte Überraschung!

Gestatten, mein Name ist Horst, und ich bin eine Quappe!

Und dann gibt es natürlich noch Horst – den niedlichen Maskottchen-Fisch des Infopoints Fischliftsystem Baldeneysee. Horst will eigentlich nur die Ruhr hinaufschwimmen, doch leider haben ihm die Menschen ganz schön viele Hindernisse vor die Nase gesetzt. Aber zum Glück gibt es ja Fischaufstiege an den Stauwehren der unteren Ruhr ... Horsts spannende Reise die Ruhr hinauf erzählen die Videoclips.

Horst ist übrigens ein ganz schön seltener Fisch: Er gehört nämlich zu Nordrhein-Westfalens bedrohtester Fischart, den Quappen. Früher war der einzige Süßwasserfisch aus der Familie der Dorsche in den hiesigen Gewässern häufig anzutreffen, doch mittlerweile existiert nur noch eine begrenzte Population an einer Stelle in der Lippe. Ein vom nordrhein-westfälischen Umweltministerium finanziertes Projekt des Landesfischereiverbandes Westfalen und Lippe e. V. in Kooperation mit der Biologischen Station des Kreises Soest und dem Ruhrverband hat sich zur Aufgabe gesetzt, den Bestand der Quappe in der Lippe zu stützen. Mehr Infos zum Quappenprojekt gibt es hier.